19 Dezember 2014

Heute bin ich ein Türchen...

und zwar die Nummer 19 bei meiner lieben Freundin Sandra!

Ich freue mich sehr, dass ich auch dieses Jahr wieder dabei sein darf! Aber ich bin ehrlich, irgendwie kam ich ein wenig ins Schlingern...erst war ja noch massig Zeit, aber ich bin leider keiner der Menschen, die im September bereits an Weihnachten denken...und dann nahm unser Leben hier auch noch so manche ungeplante Kurve und schwupps...frauKaeptn auf den letzten Drücker, wie immer halt!


Im Gepäck habe ich u.a. zwei Rezepte für Euch...ja ok, für Plätzchen ist es schon etwas spät...aber vielleicht habt Ihr Eure schon komplett genascht? Oder Ihr braucht noch eine kleine Aufmerksamkeit für die Helden Eures Alltags? Briefträger, Kindergärtnerin oder vielleicht die Lieblingsnachbarn?

Ich verschenke da gerne Kleinigkeiten aus der Küche.

Wir haben uns dieses Jahr für Sonnenblumenplätzchen (ein Rezept von meiner Mama, schon als Kind habe ich jedes Jahr auf diese Plätzchen bestanden), Karamel-Erdnuss-Schnitten (bei uns liebevoll Snickers-Kekse genannt und der absolute Renner bei den Kindern) und für Weihnachtsmandeln entschieden.



Die Snickers-Kekse sind eine Eigenkreation. Der Boden ist ein Mürbteig aus 150g Mehl, 2 EL Kakao, 70g brauner Zucker, Prise Salz und 125g Butter. 

Nach einer Stunde Ruhe im Kühlschrank habe ich ihn flach ausgewellt, gebacken (160 Grad Umluft  vorgeheizt, ca.18 Minuten) und nach dem Abkühlen mit Karamellcreme bestrichen...ich habe die Karamell-Honig-Creme von Kaiser genommen, die ich in der letzten Foodist Box hatte...lecker! Es geht aber auch jede andere gekaufte Karamellcreme oder ihr macht eine Dulce de Leche selbst, bei Fräulein Klein habe ich kürzlich ein Rezept dazu entdeckt. 
Dann kommen gesalzene Erdnüsse (Menge nach Geschmack) darauf und zu guter Letzt wird das Ganze mit Kuvertüre überzogen (200g Vollmilch in ca. 100ml Sahne geschmolzen). Nachdem die Schokolade gehärtet ist, wird alles in Ecken oder Rauten geschnitten...zum Niederknieen!

In kleinen Tüten oder Bechern verpackt, beschriftet, bestempelt (ganz besonders mag ich dieses Jahr den Stempel "Offizielles weihnachtliches Grundnahrungsmittel"...passt doch super, oder?)


...mit liebevollen Details versehen...besonders nett vielleicht mit einem schönen Weihnachtsgedicht?



Wenn wir schon Bänder, Packpapier, Stempel und Co. auf dem Basteltisch liegen haben, wie wär´s noch mit einer kleinen Dekoidee für Euren Weihnachtstisch?


Ich verwende unheimlich gerne Kraftpapier...hier habe ich kleine Bestecktüten genäht...einfach nach Herzenslust mit Stempeln, Masking-Tape, Schriftzügen usw. verziehren und schon habt Ihr einen schnellen Hingucker auf Eurer Weihnachtstafel....


Mein Material habe ich bei Dawanda gekauft:
Stempel "Grundnahrungsmittel" via Eine-der-Guten
Pappdosen & Kekstüten via smalltreasures

So nun freue ich mich, wenn ich Euch ein wenig inspirieren konnte!
Ein Feuerwerk der Inspiration ist natürlich auch Pinterest...wenn Ihr Lust habt, schaut doch mal auf meinen Weihnachts-Board vorbei...ach als totaler Augenmensch könnte ich Tage bei Pinterest verbringen!

Nun wird aber erstmal der Internetkonsum beschränkt...die Sache mit dem letzten Drücker habe ich Euch ja schon oben verraten...deshalb gibts im Hause der Kaeptns noch viel zu tun!

Euch wünsche ich wundervolle Weihnachtstage im Kreise all der Menschen, die Euch am Herzen liegen!

Kommentare :

  1. Liebe Simone,
    total herzig und schön :).
    Ich wünsche Dir und deinen Lieben schöne Weihnachten und ein wundervolles neues Jahr.
    Liebe Grüße aus dem Teuto...
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Michaela,

      vielen Dank! Dir und Deinen Lieben wünsche ich ebenfalls ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Jahr 2015!

      Liebe Grüße
      Simone

      Löschen
  2. Hallo Simone,

    so schön geschrieben ... so nette Ideen ... so ein schönes Gedicht.

    Viele Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, diese Snickers-Kekse lachen mich ja jetzt schon seit Tagen an ♥
    Ich habe dringenden Nachback-Bedarf!
    Aber wann muss der Teig denn in den Ofen - vor dem Bestreichen mit der Creme oder danach? Das fehlt da irgendwie, oder?
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tina,

      tut mir leid, ich dachte es sei klar, daß die Creme erst nach dem Backen draufkommt...sorry, wenn ich Dich verwirrt habe.

      Ich habe es nun aber auch angepasst...also lieben Dank für Deinen Hinweis!

      Liebe Grüße
      Simone

      Löschen

♥ Danke für Deinen Kommentar und für´s Vorbeischauen ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Wanna follow?